Yogatherapie – Fragen

Ist die Yogatherapie für mich geeignet, obwohl ich keinerlei Yogaerfahrung habe?

Ja, das ist überhaupt kein Problem. In der Yogatherapie arbeiten wir sehr individuell auf Ihre speziellen Bedürfnisse abgestimmt. Wir arbeiten mit einfachen, sicheren Übungen und ich werde Sie dabei unterstützen, die Übungen korrekt auszuführen.

Was erwartet mich bei einer ersten Yogatherapiesitzung?

Bevor wir beginnen, gemeinsam Yogaübungen durchzuführen, mache ich eine kleine Anamnese und wir überlegen hier gemeinsam was für Sie Priorität hat.
Wir erörtern gemeinsam wie viel Zeit Ihnen zum Üben zu Hause zur Verfügung steht und auch wann Sie diese Zeit am besten in Ihren Alltag einbauen können. Ich erstelle ein kleines Übungsprogramm für Sie, welches Sie zu Hause üben sollten.

Die ersten Übungsprogramme werden kürzer und einfacher gehalten, die Folgeprogramme bauen darauf auf.

Körper, Geist und Atem gewöhnen sich Schritt für Schritt an die Übungen.

Yogaübungen in der Yogatherapie sind nicht spektakulär, dafür wirksam.

Es gibt keinen Leistungsanspruch, der vorgibt, wie lange oder perfekt eine Übung eingenommen wird.

Schmerzen gehören NICHT in die Yogatherapie, das heißt wir akzeptieren unsere natürlichen Grenzen und Gegebenheiten.

Wie lang dauert eine Yogatherapiesitzung?

Eine Sitzungseinheit dauert 60 Minuten.