Anwendungsgebiete

Bekannt wurde die Homöopathie im vorletzten Jahrhundert durch ihre Erfolge bei schweren Infektionskrankheiten wie Thyphus und Cholera (Antibiotika gab es damals noch nicht.)

Da die Homöopathie die Selbstheilungskräfte des Patienten anregt, kann mit Homöopathie ein breites Spektrum von Krankheiten und Beschwerden behandelt werden.

  • Akute bakterielle oder virale Infekte
  • Allergien
  • Migräne, chronische Schmerzzustände
  • Chronische Infektanfälligkeit
  • Erkrankungen des Bewegungsapparates, Sportverletzungen
  • Psychosomatische Erkrankungen
  • Erkrankungen der Haut und des Bindegewebes
  • Schlafstörungen
  • Entwicklungsstörungen bei Kindern
  • Akute und chronische Magen-Darm Erkrankungen
  • Menstruationsbeschwerden
  • Beschwerden in der Schwangerschaft
  • Beschwerden im Klimakterium

Es wird immer der Mensch in seiner Individualität behandelt. Für jeden einzelnen Menschen, mit all seinen Beschwerden und Allgemeinsymptomen, muss das individuelle homöopathische Mittel gefunden werden. Zu diesem Zweck benötige ich so viele Informationen wie möglich über Ihre Symptome. Während der Fallaufnahme werde ich noch eine kurze Einführung in die klassische Homöopathie geben. Ihre Mitarbeit während der homöopathischen Behandlung ist sehr wichtig und unerlässlich für den Erfolg. Deswegen ist es entscheidend, dass sie einiges über die klassische Homöopathie und den Ablauf der Behandlung wissen.

Die Homöopathie heilt mehr Kranke als jede andere Behandlungsmethode und sie ist jenseits allen Zweifels sicherer und ökonomischer. Sie ist die umfassendste medizinische Wissenschaft.

Mahatma Gandhi