Hypnosetherapie

Die Hypnosetherapie basiert darauf, dass Sie als Patientin / als Patient mit Hilfe eines Zustandes der Trance in der Lage sind, Ihre eigenen Ressourcen zu nutzen. Es werden Selbstheilungskräfte aktiviert, die eine jede / ein jeder erwiesenermaßen besitzt. Den Zustand der Trance kennen Sie bereits. Es ist der Zustand, in dem Sie sich kurz vor dem Einschlafen und auch kurz vor dem Aufwachen natürlicherweise befinden. Es ist ein Zustand einer tiefen und angenehmen Entspannung.

Der Fokus einer sanften Art der Hypnosesitzung, wie ich sie durchführe, liegt darauf, den Lösungsprozess mit Ihnen gemeinsam zu erarbeiten. Dieser Lösungsprozess setzt an der Ursache Ihres individuellen Anliegens an und wird somit an der Basis bearbeitet, weder unterdrückt noch wird lediglich eine Symptomatik angeschaut. Sie allein bestimmen was während unserer Sitzung erarbeitet wird.

In der Hypnosetherapie und in der SOL Hypnosetherapie  gehen wir davon aus, dass wir das universelle Wissen im Unterbewusstsein zur Verfügung haben – denn genau hier arbeiten wir gemeinsam. Ich führe während der Hypnosetherapiesitzung ein Gespräch mit Ihrem Unterbewusstsein ohne jegliche Bewertung oder Beurteilung meinerseits. Es ist mir ganz wichtig nochmals zu betonen, dass Sie allein bestimmen was wichtig für Sie ist – auch im Zustand der Trance – denn Sie sind keinesfalls bewußtlos, sondern tiefenentspannt.

Ähnlich wie bei einer Meditation fahren wir die Aktivität unseres Neocortex herunter, das heißt unsere alltäglichen Gedanken dürfen Pause machen. Wir kommen somit an Informationen heran, die wir aus dem Unterbewusstsein herausholen z. B. unter anderem altes Wissen, welches wir alle in uns tragen.

In der Quantenphysik können wir inzwischen beweisen, dass unser Bewusstsein unsere Wirklichkeit erschafft, dass heißt unser bewusster Modus schaltet Informationen zur Vernunft und unser unterbewusster Modus bringt Zugang zu Gefühlen, Empfindungen, zur Seele und zum höheren Selbst. Erwartungen sind aus unseren bewussten und unbewussten Erfahrungen abgeleitet.

In einer Hypnosesitzung verändern wir also keinesfalls Wahrnehmungen oder Erfahrungen sondern wir nutzen diese für unsere persönliche Selbstheilung.

Die Hypnosetherapie kann somit eine unerschöpfliche Bandbreite der Einsatzmöglichkeiten unterstützen.

Um nur einige Beispiele zu nennen:

Ängste, Phobien, chronische Erkrankungen, Allergien, Depressionen, Gewichtsproblematiken, Rauchentwöhnungen… u.v.m.

Eine Hypnosesitzung dauert in der Regel 3-4 Stunden. Die eigentliche Hypnose dauert etwa 60 Minuten. Das Vorgespräch dauert zwischen 2 und 3 Stunden – bei Patientinnen / Patienten, die zum ersten Mal zu mir kommen. In diesem ersten Gespräch klären wir alle Fragen Ihrerseits und erarbeiten gemeinsam das Ziel Ihrer Hypnose Sitzung.

Ich möchte Sie einladen sich gerne weitere Informationen zum Thema Hypnosetherapie und Bewußtsein unter folgenden Links anzuschauen.

  1. http://www.sueddeutsche.de/wissen/hypnosetherapie-die-tiefseher-1.409375
    Ein Artikel in der Süddeutschen Zeitung über Hypnosetherapie
  2. https://www.youtube.com/watch?v=lVhFhR_lSdw
    Dr. Ulrich Warnke – wie das Bewußtsein Wirklichkeit schaltet